Ausgabe 06/2011

MICHAEL SCHUMACHER. Seine Sponsoren werden nervös

Zu alt für F 1 ?

Im Januar letzten Jahres waren die Erwartungen bei der Vorstellung des Rückkehrers Michael Schumacher riesengroß. Unter seinen Fans, den Medien, und nicht zuletzt natürlich bei Mercedes-Benz, die ihn in einer großangelegten Show im Daimler-Museumals neuen MercedesGP-F1-Piloten neben Nico Rosberg vorstellten. Schumi sollte ab sofort mit Mercedes das schaffen, was ihm die Jahre zuvor bei Ferrari gelang - möglichst viele Siege einfahren.

Doch der Schumi-Motor stottert. Auch nach 25 Rennen stand der frühere Formel1-Erfolgsgarant noch nicht einmal auf dem obersten Treppchen. Die Experten rätseln: Liegt‘s an den 42 Lenzen, die der gebürtige Kerpener mittlerweile zählt? Liegt‘s am Mercedes-Rennwagen, der einfach nicht schnell genug ist?

Aktuell steht Rosberg auf Platz 7, Schumi auf 11.

So hatte niemand der Beteiligten gewettet. Natürlich auch nicht seine Sponsoren. Die Deutsche Vermögensberatungs AG (DVAG) ist seit 1997 auf Schumis Kappe, der Vertrag läuft noch bis 2014. Mit der Inhaber-Familie Pohl ist der Rennfahrer persönlich befreundet, es gibt regelmäßig Termine und Treffen, sowohl geschäftlicher als auch privater Art, erzählt uns DVAG-Sprecherin Sylvia Herbrich. Aber auch auf Vertriebs-Tagungen taucht Schumi bei der DVAG auf. Für klassische Werbung setze man ihn aber nicht ein. Aus der DVAG-Ecke kommt auch noch am wenigsten Kritik an Schumis Hinterher-Fahrerei.

Anders schaut das schon mit den Testimonial-Partnern Omega und Bacardi aus. Dort gibt es keine persönlichen Bindungen, hier wird knallhart nach globalen Image-, und Sieger-Werten entschieden.

Doch vor allem seine neuesten Sponsoren, bei denen er und seine neue Managerin Sabine Kehm im Februar letzten Jahres unterschrieben, sollen mittlerweile Zweifel an ihrem Millionen-Investment haben: die schweizer Modelabels Jet Set und Navyboot, sowie der Uhrenhersteller Audemars Piguet. Mit jedem Rennen, bei dem er im Mittelfeld abschneidet oder sogar aussteigen muß, sinkt natürlich sein Marktwert für seine Partner....

Sie möchten alles lesen? Wir schicken Ihnen gerne ein kostenloses Probeheft. Kostenloses Probeheft anfordern.


Top