Ausgabe 07/2011

Die Tour hat nichts von ihrer Anziehungskraft für Sponsoren verloren. Außer in Deutschland. Doch das ist eine Ausnahme im Radsport.

60 Sender übertragen die Tour

Krise? Welche Krise? Während ARD und ZDF sich auf ihre letzte „Tour“ vorbereiten und deutsche Medien Radsportmeldungen weiter nur mit der Kneifzange anfassen, zeigt der Tour-Veranstalter Stärke: Der französische Sportartikelhersteller Le Coq Sportif, meldet die Amaury Sport Organisation, wird nächstes Jahr sein Comeback bei der Frankreich-Rundfahrt geben. Bis 1988 war die Marke mit dem gallischen Hahn fast vierzig Jahre lang auf dem Gelben Trikot zu sehen. Dann kamen zwei italienische Spezialisten für Radsportbekleidung, Castelli und Giordana, bevor der Sportartikelgigant Nike die Tour ab 1996 mit Trikots ausrüstete.

Dass die Amerikaner ihr Engagement bei der Tour jetzt beenden, wird von vielen Experten mit Lance Armstrong in Verbindung gebracht, mit seinem Rücktritt ebenso wie mit den Doping-Anschuldigungen seiner ehemaligen Team-Mitglieder Floyd Landis und Tyler Hamilton. Dagegen spricht allerdings die Stärke von Le Coq Sportif auf dem heimischen Markt. Über 40 Prozent ihres jährlichen Umsatzes von knapp neunzig Millionen Euro machen die Franzosen zuhause.

Und 2013 steht die große Jubiläumstour an, zum 100. Mal rollen dann die besten Radprofis der Welt auf ihren Hightech-Maschinen durch Frankreich. Gut möglich, dass die A.S.O. deshalb die patriotische Karte gezogen hat.

Ein einheimischer Sponsor, zudem einer, der die Tour so lange mitgeprägt hat, steht den Organisatoren schon aus nostalgischen Gründen gut zu Gesicht.

Doch wie auch immer: Der Neuabschluss passt zu einer Tour-Entwicklung, die sich immer mehr von der Diskussion in Deutschland abkoppelt. Während hierzulande Schocknachrichten wie die um den dreimaligen Tour-Sieger Alberto Contador und den Doping-Kronzeugen Patrik Sinkewitz stets größere Schlagzeilen machen als jede sportliche Entwicklung bei der Tour, stehen in Frankreich weiterhin bis zu 15 Millionen Menschen jährlich an der Straße, um ihren Helden zuzujubeln....

Sie möchten alles lesen? Wir schicken Ihnen gerne ein kostenloses Probeheft. Kostenloses Probeheft anfordern.


Top