Ausgabe 01/2013

CARSTEN CRAMER. Der Borussia-Dortmund-Marketingleiter über das BvB-Image und den rasanten Aufstieg auch im Sponsoring

"Bodenständig und emotional"

sponsor news: Borussia Dortmund hat in den vergangenen 2 Jahren bei den Sponsoring-Einnahmen deutlich zugelegt. Was ist noch drin?

Carsten Cramer: Wir kommen jetzt auf rund 60 Mio. Euro Einnahmen, vor 3 Jahren lagen wir erst bei Mitte 30. Man sieht schon, dass der sportliche Erfolg attraktiv macht. Ich glaube aber auch, dass die Unternehmen erkannt haben, dass in Dortmund mit Geld sehr verantwortungsbewußt umgegangen wird und dass die Marke BvB auch wieder eine gewisse Strahlkraft hat...

sponsor news: ...aber in die Bayern-München-Regionen vorstoßen wollen Sie nicht?

Cramer: Das kann man nicht vergleichen, die Bayern haben über Jahrzehnte hinweg Einmaliges für den Fußball erreicht.

Es ist immer schlecht, wenn man glaubt, etwas kopieren zu können. Wirwollen unser Ding machen. Außerdem haben wir im grundsätzlich ärmeren Nordrhein-Westfalen eine ganz andere Wettbewerbssituation durch die anderen Bundesliga-Vereine ringsherum, eine derartige Ballung kennen die Bayern nicht. Gleichwohl: Wenn man in den vergangenen 2 Jahren einen so gewaltigen Sprung im Sponsoring gemacht hat, will man natürlich noch weiter zulegen, das versteht sich von selbst.

sponsor news: Der BvB hat im Sommer Opel gegen Seat ausgetauscht und auch Puma frisch an Bord geholt.

Wie wirkt sich das aus?

Cramer: Wir sind für Puma - anders als dies bei den anderen Clubs mit Nike und Adidas der Fall ist - die klare Nummer eins im Stall. Auf der einen Seite identifiziert sich Puma ganz stark mit der Marke BvB, auf der anderen Seite profitieren wir natürlich auch im Abverkauf von der Marke Puma. Unser Ausrüster sorgt dafür, dass wir bundesweit im Handel hervorragend gelistet sind. Also dafür, dass unsere Fans auch in der Lage sind, das BvB-Trikot etwa in Füssen oder Flensburg kaufen zu können. (Schon in den beiden vergangenen Saisons legte der BvB bei den Fanartikeln jeweils um 60 % zu, auf letztlich schon 24 Mio. Euro Einnahmen, Anm. d. Red.)

sponsor news: Ihr Hauptsponsor Evonik hat einen Kunstnamen, kommt der überhaupt an?

Cramer: Was ich sagen kann: Evonik ist erstmals in die Top 5 der bekanntesten Trikotsponsoren aufgestiegen. Das spricht doch für sich, oder?

sponsor news: Bayern München fährt für seine Sponsoren zu Spielen nach China.

Kommt sowas für den BvB auch in Frage?

Cramer: Alles, was wir machen, muss zu Borussia Dortmund passen. Wir wissen natürlich, dass wir noch nicht die internationale Marke sind wie Bayern München. Es gibt aber Märkte, in denen wir ganz gut vertreten sind, zum Bespiel in Polen und Japan....

Sie möchten alles lesen? Wir schicken Ihnen gerne ein kostenloses Probeheft. Kostenloses Probeheft anfordern.


Top