Ausgabe 02/2014

ELLESSE. Die italienische Sportmoden-Marke spielt einst mit den Topstars im Tennis auf, dann war lange nichts - nun das Comeback mit Tommy Haas.

"Gut aussehen und Spaß haben"

ellesse und Tommy Haas - "zwei Comebacker kommen zusammen", möchte man den Deal überschreiben. Mehr als zehn Jahre lang hatte die italienische Sportbekleidungsmarke nicht mehr im Tennis-Profisport als Aurüster aufgeschlagen. In der Spitze war man damals Partner von Supercracks wie Chris Evert, Boris Becker, Pat Cash und Guillermo Vilas.

Dann kam eine lange Pause.Richard Stevenson, Direktor der englischen Pentland-Gruppe, übernahm im Jahr 1994 zu 90 Prozent ellesse. Jetzt will die Marke wieder zurück ins sportliche Rampenlicht: Mit dem derzeitigen Weltranglistenzwölften Tommy Haas sowie dem aufstrebenden ukrainischen Tennisstar Elina Svitolina. Der Deal ist vorerst für ein Jahr angesetzt, falls es läuft, ist mehr geplant. Bei Tommy, der nach ständigen Schulterverletzungen im vergangenen Jahr mit seinen mittlerweile 35 Jahren ein klasse Comeback hingelegt hat, dürfte ein sechsstelliger Sponsorship-Betrag vereinbart sein, der für ihn mit Incentives und Ranglisten-Platzierung bis zu einer halben Million Euro ansteigen könnte, schätzt sponsor news. Offiziell gibt`s dazu natürlich wie üblich keine Aussage.

...

Sie möchten alles lesen? Wir schicken Ihnen gerne ein kostenloses Probeheft. Kostenloses Probeheft anfordern.


Top