Ausgabe 12/2014

INTERVIEW. Kärcher-Geschäftsführer Christian May und Marketingleiter Patrick Spachmann über ihre zumeist regionalen Sponsorships

"Bei Frauen noch Luft nach oben"

sponsor news: Weshalb ist Kärcher so stark im Sportsponsoring aktiv?

May: Zum einen, weil es zu unseren Werten passt, zweitens, weil wir damit die Sportler unterstützen wollen, denn wir wissen, wie schwer es für sie ist, Partner in der Wirtschaft zu finden. Dazu wollen wir unseren Beitrag leisten. Nichtzuletzt ist es natürlich auch ein positiver Imagetransfer für die Marke. Die Faktoren wie Hingabe, Leistungsbereitschaft, Hartnäckigkeit verkörpern Werte, die wir auch für die Marke Kärcher in Anspruch nehmen.

sponsor news: Sie sind sehr stark lokal und regional im Sport engagiert. Zufall oder Strategie?

May: Wir unterstützen bei uns in der Region in Baden-Württemberg Fußball, Handball, aber auch eine Vielzahl kleinerer Vereine. Ob das jetzt eine simple Bande im lokalen Fußball ist oder eine Plane im Tennisverein oder auch der Zuschuss zu einem Camp...

sponsor news: ...bringt das was?

...für die Marke selber ist das nicht relevant. Aber: Wir sind in der Region tätig, wir leben von der guten Infrastruktur - und wir leben von den Mitarbeitern, "employer branding" ist für uns ganz wichtig. Durch die Sportengagements in der Region finden wir schließlich auch neue Mitarbeiter.

Sie möchten alles lesen? Wir schicken Ihnen gerne ein kostenloses Probeheft. Kostenloses Probeheft anfordern.


Top