Ausgabe 06/2015

DATEV. Am 12. Juli findet der weltgrößte Triathlon zum 3. Mal unter "Datev Challenge Roth" satt. Warum der IT-Dienstleister bis 2021 dabei bleiben will, sagt Marketingchef Claus Fesel im sponsor news-Interview.

"Enorme integrative Kraft"

sponsor news: Datev bietet hochspezialisierte Software für Steuerberater und Rechtsanwälte an. Sind darunter so viele Triathlon-Fans?

Fesel: Durchaus, vor allem Entscheidungsträger lieben diesen Sport und kommen in großen Zahlen nach Roth. Der Datev Challenge Roth bietet uns die Gelegenheit, unsere Marke mit positiven Emotionen aufzuladen. Und das wiederum zahlt auf das Employer Branding ein. Zu zeigen, dass wir ein attraktiver Arbeitgeber sind, ist einer der Hauptgründe für den Einstieg vor zwei Jahren gewesen.

sponsor news: Dennoch - eine ungewöhnliche Wahl für eines der größten Unternehmen in Franken. Der 1. FC Nürnberg spielt ja praktisch vor Ihrer Haustüre…

Fesel: ...Kurzzeitig hatten wir tatsächlich überlegt, Namensgeber des Nürnberger Stadions zu werden. Doch dann kam Felix Walchshöfer (Geschäftsführer der Team Challenge GmbH, Anm. d. Red.) mit einer so überzeugenden Präsentation zu uns, dass wir schließlich zusagten, langfristig als Namensgeber zu unterschreiben.

sponsor news: Wie das?

Fesel: Der Triathlon ist in der letzten Zeit sehr stark gewachsen und als sich das immer wieder aufs Neue bestätigt hat, sind wir nach einer zweijährigen Beobachtungsphase schließlich eingestiegen. 2014 hat der Datev Challenge Roth über 250.000 Besucher an die Strecke gebracht, das ist enorm, allein, wenn man weiß, dass Roth keine 25.000 Einwohner hat. Es ist nicht nur die mit Abstand größte Veranstaltung in Franken, sie besitzt auch über die Region hinaus ein enormes Renommee bei Athleten und Zuschauern. So einen Event haben wir gebraucht, nicht um unsere Bekanntheit zu steigern, denn die Leute kennen uns. Aber wir wollen zeigen, dass wir keine trockene Steuerberatergenossenschaft sind, sondern ein begeisterungsfähiges, modernes Unternehmen.

sponsor news: Sie unterstützen auch eine ganze Reihe von Kulturveranstaltungen in Nürnberg, klassisches Terrain für Imagewerbung…

Fesel: Als einer der größten Arbeitgeber der Stadt fühlen wir uns dazu verpflichtet. Wir unterstützen das Staatstheater in Nürnberg, machen große Kunst-Events wie zuletzt die Albrecht-Dürer-Ausstellung mit möglich, ermöglichen die Organisation von Dramenwettbewerben wie "Talking about Borders". Seit zwei Jahren fördern wir zudem das Literaturfest in München, neben den Messen in Frankfurt und Leipzig vielleicht die größte Bücherveranstaltung in Deutschland. Doch ein großes Sportevent wie die Datev Challenge Roth hat eine ganz andere Breitenwirkung, hinzu kommt die enorme integrative Kraft in der Region. Davon zeugen allein schon die 7.000 Helfer, die sich jedes Jahr freiwillig beim Veranstalter melden.

sponsor news: Welche regionale Bedeutung hat der Roth-Triathlon?

Fesel: Die größte. Der Ironman in Frankfurt ist uns schon zu weit weg, auch der Triathlon in Regensburg, den es ab 2016 geben wird, erfasst nicht die Kernregion um unseren Stammsitz, an dem 6.800 Menschen arbeiten.

Sie möchten alles lesen? Wir schicken Ihnen gerne ein kostenloses Probeheft. Kostenloses Probeheft anfordern.


Top