Ausgabe 10/2015

INTERVIEW. Citroën ist bei uns im Sport im Vergleich zur Konkurrenz kaum vertreten. Wir sprachen dazu mit Geschäftsführer Holger Böhme.

"Hatten mit Werder verhandelt"

sponsor news: Wie und mit welchen Mitteln werben Sie für Ihre Marken, was ist dabei Ihre Strategie?

Böhme: Die Mischung macht`s. Wir haben dieses Jahr sehr stark in den Medien für den C4 Cactus geworben, das kann aber nicht dauerhaft so gehen. Wir werden dann stärker auf den Picasso oder Berlingo gehen. Und generell: TV-Werbung brauchen wir für die Sichtbarkeit; die Aktivierung erfolgt sehr stark über`s Radio. Und wir sind natürlich auch im Print dabei. Zwischenzeitlich sind wir digital auch stark unterwegs. Aber das machen natürlich mittlerweile die Wettbewerber ebenso. Der große Vorteil der neuen Medien: es ist messbar. Nachteil: Wenn ich nur digital aufschlage, also etwa das Fernsehen ausklammere, wird das nichts...

sponsor news: ...es gibt Wettbewerber von Ihnen, die meinen, nur noch auf digitale Medien und dortige Produktlanzierungen setzen zu müssen, sprich die lassen alles andere an Werbemitteln weg...

Böhme: Davon halte ich gar nichts. Daran glaube ich nicht. Schauen Sie sich doch die Kundenstrukturen an, das sind doch nicht alles junge Leute, im Gegenteil, meist sind sie über 50 Jahre alt. Und die nutzen nach wie vor die klassischen Medien. Da muss man den Ball auch mal flach halten. Beispielsweise auf Automobil-Zeitschriften zu verzichten, können und wollen wir uns nicht erlauben. Die Leute schauen darin schon Vergleichstests an, verfolgen, welche neuen Modelle kommen. Auf`s Internet im Mix zu setzen, klar! Aber das ist doch nur einer von mehreren Bausteinen.

sponsor news: Citroën ist im Motorsport vertreten, wie eigentlich alle Automarken. Aber sonst schlägt Ihre Marke - anders als die anderen - im Sportsponsoring nicht auf...

Böhme: ...das stimmt. Aber hin und wieder sind wir schon dabei, wenn es passt. Wie letztlich als Werbebanden-Partner bei den Relegationsspielen der Fußball-Bundesliga, da hat das Paket gepasst. Mit Sichtbarkeit im TV, mit Hintertor-Banden und mit umlaufenden Werbeflächen, auf denen wir den C4 Cactus präsentiert haben. Das haben wir auch gemacht, weil wir es vor Ort mit den Händlern aktivieren konnten. Fußball ist die Sportart Nummer 1 in Deutschland, da brauchen wir nicht zu streiten. Es ist die 1. Liga, dann die 2. Liga. Und auch noch die 3. Liga ist soviel wert, wie Basketball, Eishockey und Handball zusammen. Das ist Fakt. Was ich daraus mache, ist wieder eine andere Sache. Aber die Fußball-Bundesliga ist sehr stark VW-Konzern-dominiert...

Sie möchten alles lesen? Wir schicken Ihnen gerne ein kostenloses Probeheft. Kostenloses Probeheft anfordern.


Top