Ausgabe 04/2018

Sponsoren finanzieren Live-Sport auf Twitter & Co.

Die Champions League geht in die heiße Phase und wo schauen die europäischen Expatriates in den USA den Bayern oder Real Madrid zu? Richtig: auf Facebook. Genauer, auf der Facebook-Seite von Fox Sports. Einige Viertelfinalspiele werden nur bei dem Zuckerberg-Netzwerk gestreamt, andere laufen auch im Fernsehen.

Live-Sportrechte sind das neue heiße Ding für Social-Media-Seiten. Dabei ist es noch nicht allzu lange her, dass die Technologie dafür überhaupt erst erfunden wurde. Es geht um Streams, die von jedem User erzeugt und überall auf der Welt zeitgleich auf dem Handy oder dem heimischen PC angesehen werden können.

Populär wurde das Live-Streamen dank der App Periscope vor zwei Jahren, aber nach der anfänglichen Begeisterung um Amateur-Sendungen aus dem Wohnzimmer oder vom geselligen Treffen im Restaurant war schon bald nichts mehr davon zu hören. Es fehlte an professionellen Inhalten, an verwackelten Amateur-Videos voller Belanglosigkeiten...

Sie möchten alles lesen? Wir schicken Ihnen gerne ein kostenloses Probeheft. Kostenloses Probeheft anfordern.

Top