"Unsere Bekanntheit hat sich vervielfacht"


Fast sah es aus wie immer: Fans standen in den Etappenorten der 'Tour' an der Straße, jubelten, spornten an, standen in einer Reihe eng nebeneinander. Erst im Ziel änderte sich das Bild: Sicherheitskräfte, Absperrgitter, Masken über Masken - Bilder von der diesjährigen Tour de France.

Im September hatte sie noch nie stattgefunden, doch die Fahrer hatten Glück und die Fernsehsender auch. Fast die ganzen drei Wochen lang strahlender Sonnenschein, das gab schöne Bilder, auf denen häufiger als erwartet auch immer wieder deutscher Teams und Fahrer auf den vorderen Plätzen zu sehen waren.

Beide deutsche Teams, Sunweb und Bora-hansgrohe, haben sich mit Etappensiegen in die Schlagzeilen geschrieben, Lennard Kämna von Bora-hansgrohe gar als erster Deutscher seit John Degenkolb vor zwei Jahren. Nun fährt die Sunweb-Truppe zwar mit deutscher Profi-Lizenz, hat ihren Team-Sitz aber in den Niederlanden und auch nur einen einzigen deutschen Fahrer.

Aber dennoch: Deutschland ist zurück in der ersten Reihe der großen Radsport-Nationen. Im letzten Jahr fuhr Emanuel Buchmann auf Platz vier der Gesamtwertung bei...

 

Möchten Sie mehr lesen?

Fordern Sie die gewünschte Ausgabe gern per E-Mail bei uns an oder bestellen Sie ein kostenloses Probeabo

sponsor news

Udo Kürbs Verlag

  • LinkedIn Social Icon