Beim Volleyball Supercup erstmals mit Glasboden


Erstmals wird ein Pflichtspiel einer olympischen Sportart auf einem interaktiven Hallenboden ausgetragen. Durch die Symbiose von Sport und Technik entstehe eine neue Dimension, die das Potenzial habe, die Sportwelt weltweit nachhaltig zu verändern, heißt es dazu von der Firma ASB Glas Floor und der Volleyball-Bundesliga.

Wenn sich im Oktober in der TUI Arena bei den Frauen und Männern Meister und Pokalsieger gegenüberstehen, wird neben den Athleten vor allem der Untergrund im Fokus stehen: Denn der besteht aus Glas und Millionen LEDs. Wie ein riesiger, auf dem Rücken liegender Monitor wird sich der "ASB Lumiflex" dem Publikum präsentieren.

Dieser "zertifizierte Sportboden" soll elastischer, gelenkschonender, rutschfester und haltbarer als die gängigen Sportböden sein. Das eigentlich revolutionäre aber ist die

Interaktivität: In Zusammenarbeit mit der Firma Kinexon wurde ein Trackingsystem für den Boden entwickelt,...


Möchten Sie mehr lesen?

Wir schicken Ihnen gern die sponsor news-Ausgabe Nr. 08-09/19 zu.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Interwetten

Einstieg als Titelsponsor im griechischen Fußball

Hyundai

Amateursport-Engagement wird stark ausgebaut

sponsor news

Udo Kürbs Verlag

  • LinkedIn Social Icon