"Schöne neue Welt oder alte neue Welt?!"



Michael Schillinger, Gründer von Schillinger & Pankratz im Jahr 2010 – heute Apollo18, über ‚Entgleisungen‘ im eSports und die Chancen dabei für Sponsoren.


Alle in der Sportbusinessbranche wissen es: Esport ist mehr als ein temporäres Phänomen – eSports ist gekommen, um zu bleiben. Daher war der Claim der Worlds 2020, der offiziellen League of Legends-WM, nicht nur einigermaßen provokant, sondern vor allem treffend gewählt: TAKE OVER! Mit dem Anspruch, die traditionelle Welt des Sports wortwörtlich zu übernehmen, formuliert die eSports-Szene ein klares Ziel.


Die Szene ist jung und digital. Und sie lernt momentan schmerzhaft, was Wachstum, Geld, Medieninteresse und der dadurch hervorgerufene Druck bewirken können. An einigen Ecken und Enden knirscht das System aus Publishern, Eventorganisatoren, Teams und Spielern.


Im scheinbar ausschließlich positiv assoziierten Umfeld stieg die Anzahl der Sponsoren rasant. Zuletzt betraten BMW und Lidl die eSportsBühne. Zwei Folgen: Der kommunikative Konkurrenzdruck steigt ebenso sowie die Sponsoringpreise. Viele…


Möchten Sie mehr lesen?

Fordern Sie die gewünschte Ausgabe gern per E-Mail bei uns an oder bestellen Sie ein kostenloses Probeheft

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Autohero

Doppelschlag: Einstieg in die DTM und Hertha BSC

Betway

Frisch im Spiel beim Stuttgarter MercedesCup