Von Alipay bis HelloFresh



Bei einem Großereignis wie der gerade laufenden Fußball-EM fällt es besonders auf, doch der Trend zeichnet sich schon länger ab – wenn auch nirgends so geballt wie derzeit auf den Werbebanden in Amsterdam, Rom, München, London & Co.: Westliche Weltmarken, die in rein analogen Zeiten gegründet wurden, geben nicht länger den Ton im Sponsoring an. Nachdem sich jahrelang nur Huawei im internationalen Sport engagierte, sind auf den Werbebanden der wichtigsten Turniere jetzt immer mehr chinesische Global Player - bei der EM sind es der (umstrittene) Payment-Dienstleister Alipay, Tochterfirma des E-Commerce-Riesen Alibaba, der Elektronikkonzern Hisense, der Handyhersteller Vivo und die Videoclip-Plattform TikTok – vor allem aber Online-Firmen zu sehen. Zum dritten Mal in sechs Monaten berichtet sponsor news in einer Trend-Geschichte über die…


Möchten Sie mehr lesen?

Fordern Sie die gewünschte Ausgabe gern per E-Mail bei uns an oder bestellen Sie ein kostenloses Probeheft

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

B&B Hotels

Bei der Deutschland Tour erstmals im Rennen

Nospa

Neuer Hauptpartner beim Handball in Flensburg

Volkswagen

Mit dem Fc Bayern auf globaler Talentejagd