sponsor news

Udo Kürbs Verlag

  • LinkedIn Social Icon

"23.629 Bäume nach einem Spiel“


Das Entsorgungsunternehmen PreZero ist seit einem Jahr Namenssponsor des Stadions von 1899 Hoffenheim. Wir sprachen darüber mit PreZero-Marketingleiter Lukas Mikolajczyk.


sponsor news: Herr Mikolajczyk, welche Ziele verfolgen Sie mit dem Stadionsponsoring beim FußballBundesligisten TSG Hoffenheim?

Mikolajczyk: Nachdem die Schwarz-Gruppe, zu der auch die Einzelhandels-unternehmen Kaufland und Lidl gehören, 2018 das Entsorgungsunternehmen Tönsmeier gekauft hatte, haben wir dieses zu PreZero umfirmiert. Natürlich haben wir nach Möglichkeiten gesucht, diese neue Marke schnell bekannt zu machen....


sponsor news: und das funktioniert?

Mikolajczyk: ...Ja, mit dem Stadion konnten wir ein sichtbares Zeichen für Nachhaltigkeit und Ressourcenschutz setzen. Dabei wollten wir nicht nur Geschichten erzählen, sondern aktiv daran mitwirken, zusammen mit der TSG nachhaltige Konzepte im Entsorgungsbereich einzuführen. Das haben wir auch in den ersten Gesprächen mit der TSG bereits deutlich gemacht.


sponsor news: Es ging Ihnen also gar nicht so sehr um die werbliche Leistung, die Sie mit dem Stadionnamen einkaufen würden?

Mikolajczyk: Doch, schon, aber – und das unterscheidet uns vielleicht etwas vom Wettbewerb: Wir wollen auch eine Idee platzieren und etwas Gutes schaffen, über das die Nation spricht...


sponsor news: ...und wie kann Ihnen die TSG Hoffenheim dabei helfen?

Mikolajczyk: Der gesellschaftliche Druck beim Thema Nachhaltigkeit wird immer größer, das merkt auch der Fußball, der gleichzeitig aber auch eine Vorbildfunktion hat und damit ideal ist, um das Thema Ökologie gesellschaftlich voranzutreiben. Wir entwickeln deshalb zusammen mit der TSG Umweltkonzepte, die wir kommunikativ nutzen. Zum Beispiel....


Möchten Sie mehr lesen?

Fordern Sie die gewünschte Ausgabe gern per E-Mail bei uns an oder bestellen Sie ein kostenloses Probeabo