Eine Wiedergeburt im "Steffi Graf Stadion"


Zu einschneidenden Änderungenckommt es ab dem nächsten Jahr sowohl auf der ATP-Tour (Herren) als auch bei der WTA (Damen) in der dreiwöchigen Rasensaison zwischen

den Grand-Slam-Turnieren in Paris und Wimbledon. Als erstes: Bei den Damen feiert Berlin mit einem Premier-Event ein Comeback als Austragungsort eines WTA-Turniers. Vom 13. bis 21. Juni 2020 werden die 'Grass Court Championships Berlin' im LTTC Rot-Weiß ausgetragen, für die Bundeskanzlerin Angela Merkel die Schirmherrschaft übernommen hat. Die Anlage mit dem bis zu 7.000 Zuschauer fassenden Steffi-Graf-Stadion erhält drei Rasenplätze. Drei weitere Plätze werden in unmittelbarer Nähe im Olympiapark entstehen. Bei der Errichtung wird sehr eng mit den Experten des „All England Lawn Tennis and Croquet Club“ aus Wimbledon kooperiert, heißt es.

Das neue Event in Berlin erhält dabei im Detail die WTA-Turnierlizenz aus Birmingham, das seinerseits das bisher auf Mallorca ausgetragene "International"-Event lizenzmäßig

übernimmt. Die Ferieninsel muss deshalb aber nicht auf Spitzentennis verzichten, denn dort wird nun in der letzten Woche vor Wimbledon ein sogenanntes 'ATP-250er' Herrenturnier ausgetragen.

Das Damenturnier in Berlin und der Herrenwettbewerb in Mallorca werden von der Agentur e|motion sports veranstaltet, die seit dem Jahr 2007 auf der ATP-Tour auch den MercedesCup auf dem Stuttgarter Weissenhof organisiert.

...

Möchten Sie mehr lesen?

Wir schicken Ihnen gern die sponsor news-Ausgabe 10/19 zu.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Interwetten

Einstieg als Titelsponsor im griechischen Fußball

Hyundai

Amateursport-Engagement wird stark ausgebaut

sponsor news

Udo Kürbs Verlag

  • LinkedIn Social Icon