"Schwarzmarkt-Seiten entfernen"



Damit wurden die wochenlangen Gerüchte nicht Realität: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und bwin, eine Marke von Entain plc, dem weltweiten Anbieter von Sportwetten, Gaming und interaktiver Unterhaltung, haben ihre Partnerschaft (seit 2017) bis Ende 2026 verlängert. Die neue Vereinbarung umfasst die Werberechte für den DFB-Pokal inkl. dem Finale der Frauen, die 3.Liga, die ‚Flyeralarm Frauen-Bundesliga‘ sowie die Nationalmannschaft der Frauen.


Holger Blask, Sprecher der Geschäftsführung der DFB GmbH & Co. KG, meint zur Verlängerung: "...bwin mit seinem Unternehmensziel, der verantwortungsvollste Wettpartner zu sein, ist gerade auch aufgrund dieser Ausrichtung der ideale Partner."


Und Stephan Heilmann, Managing Director Digital Europe Entain, seinerseits: „Entain ist führend in der Branche, setzt national und international den Standard für Spielerschutz und hat zahlreiche Initiativen zur Förderung von verantwortungsvollem Spiel. Daher sind wir sehr froh, dass der deutsche Markt reguliert wird, da dies den rechtlichen Rahmen für den Schutz der Kunden bietet. Wir appellieren jedoch an die Landesregierungen, diese Ziele zu unterstützen, indem sie Schwarzmarkt-Wettseiten entfernen, die deutsche Kunden gefährden."



 
 

Möchten Sie mehr lesen?

Fordern Sie die gewünschte Ausgabe gern per E-Mail bei uns an oder bestellen Sie ein kostenloses Probeheft