'Common-Value' Ansatz



"Besser hätte es nicht beginnen können. Am Ende stand es 2:1. Gegen Bayer Leverkusen. Ein herausragender Sieg und vor allem wichtiger Sieg. Es war der 1. Februar 2020. Mein erster Tag bei der TSG Hoffenheim und das Ende von knapp 17 Jahren in Diensten des Deutschen FußballBund. Es war ein Tag, an dem ich mich angekommen fühlte, denn schon lange verfolgte ich das Ziel, einmal in der Bundesliga für einen Verein im Marketing zu arbeiten.


Meine Vorstellungen allerdings waren sehr konkret. Es sollte ein Klub sein, der für Werte steht, mit denen ich mich identifizieren kann. Auch wenn relativ schnell nach meinem Einstieg das Coronavirus über die Welt kam und die Arbeit komplex und herausfordernd werden ließ, spürte ich von Beginn an: Es war die richtige Entscheidung.


Schnell habe ich viele junge, motivierte und leistungsorientierte Mitarbeiter*innen sowie einen Verein mit ganz besonderen Inhalten kennengelernt, die weit über die hinausgehen, die einen Fußballklub sonst beschäftigen. Die zahlreichen sozialen Projekte…"

 

Möchten Sie mehr lesen?

Fordern Sie die gewünschte Ausgabe gern per E-Mail bei uns an oder bestellen Sie ein kostenloses Probeheft