Mit ‚Loddar‘ in Katar



Einige Zeitungen wollen es schon sicher wissen, aber noch hat der DFB dazu nichts vermeldet: Der DFB-Vertrag mit SportwettenAnbieter Bwin läuft zum 31. Dezember aus - und Nachfolger soll ab 2023 Konkurrent Interwetten sein. Und der Vertrag mit dem neuen Werbepartner sei über vier Jahre datiert, so die Spekulation.


Beide Wett-Companys haben ihren Lizenz-Hauptsitz seit rund 15 Jahren in Malta bzw. Gibraltar, sind aber in Wien angesiedelt - und seit Jahren stark im Sport - vorrangig im Fußball - als Sponsor aktiv.


Das Haupt-Werbegesicht von Interwetten ist aktuell in Deutschland Rekord-Nationalspieler ('Loddar') Lothar Matthäus, der in diesen Tagen in vielen TV-Werbespots für den Wettanbieter trommelt. Interwetten erweitert aktuell seine Werbedeals, ist seit diesem Jahr auch offizieller Partner der amerikanischen Eishockey-Liga NHL und des deutschen Ski-Verbandes (DSV).



 
 

Möchten Sie mehr lesen?

Fordern Sie die gewünschte Ausgabe gern per E-Mail bei uns an oder bestellen Sie ein kostenloses Probeheft